Die neue Seite www.ljaigner.com ist nun online-einfach auf das Bild klicken!
Die neue Seite www.ljaigner.com ist nun online-einfach auf das Bild klicken!

Aktuelles:

Dorotheum Frühlingsauktion, Link:

Dorotheum Frühlingsauktion Linz Dienstag 10.Mai und Mittwoch 11. Mai 2016
Dorotheum Frühlingsauktion Linz Dienstag 10.Mai und Mittwoch 11. Mai 2016
Zum vierten Mal heißt es wieder in den Räumlichkeiten des Kunstversorgers: " Die Kunst isst uns nicht Wurscht!" Auf ein zahlreiches Kommen freut sich Lukas Johannes Aigner und das Kunstversorgerteam! Der Reinerlös kommt www.hoersching-hilft.at zugute
Zum vierten Mal heißt es wieder in den Räumlichkeiten des Kunstversorgers: " Die Kunst isst uns nicht Wurscht!" Auf ein zahlreiches Kommen freut sich Lukas Johannes Aigner und das Kunstversorgerteam! Der Reinerlös kommt www.hoersching-hilft.at zugute

Am ersten Adventsonntag, dem 30. November 2014, findet wieder ab 16 Uhr der Bratwürstelsonntag im Kunstversorger statt!  


Der Kunstversorger in der Waltherstraße 7/9 in Linz
Der Kunstversorger in der Waltherstraße 7/9 in Linz


Anlässlich der Feierlichkeiten am 16.11.2014 in der neu eröffneten Keine-Sorgen-Arena, hatte ich die Ehre drei Werke im Auftrag der Black Wings zu malen, die an Landeshauptmann Josef Pühringer, Bürgermeister Klaus Luger und Erich Haider von der Linz AG übergeben wurden.
Anlässlich der Feierlichkeiten am 16.11.2014 in der neu eröffneten Keine-Sorgen-Arena, hatte ich die Ehre drei Werke im Auftrag der Black Wings zu malen, die an Landeshauptmann Josef Pühringer, Bürgermeister Klaus Luger und Erich Haider von der Linz AG übergeben wurden.


Dienstag, 31. Dezember, 20 Uhr, Waltherstraße 9, 4020 Linz




Linzer Maler Lukas Johannes Aigner stellt im LINZ AG Kunstforum aus

Vielschichtig, realitätsnah und aussdrucksstark zeigt sich die aktuelle Ausstellung LebensART - Die Kunst trägt neue Blüten im LINZ AG Kunstforum.

Lukas Johannes Aigner, 2013
Lukas Johannes Aigner, 2013

Die Werke des bekannten Linzer Malers Lukas Johannes Aigner, geb. 1974, bestechen durch eine vielschichtige, großformatige Lasur-Malerei, die er gekonnt mit vielen Schattierungen und Nuancen zum Leuchten bringt. Expressive Farbklänge stehen nicht selten einem scheuen, ins tiefste Schwarz abtauchende Couleur gegenüber. Dadurch wird für den Rezipienten eine überdimensionierte Blume ebenso zum Rätsel, wie eine düstere Versammlung von Menschen, die sprachlos uns doch etwas zu sagen scheinen. "Man kann mit der Malerei die Welt nicht erklären; die Beobachtung durch sie hilft einem jedoch, das Wesentliche zu erahnen", so der Künstler.

 

Als Sohn des Linzer Malers Fritz Aigner kam Lukas Aigner bereits früh mit der Malerei in Kontakt und studierte später an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Aus dem Schatten seines bekannten Vaters hat er sich gelöst und seinen eigenen Weg in der Malerei beschritten. Trotz der realitätsnahen Darstellung in seinen Bildern, sieht Lukas Aigner seine Malerei weit weg von der Fotografie.

 

Johannes Aigners LebensART ist noch bis 6. September im LINZ AG Kunstforum an der Wiener Straße zu sehen.

Lukas Johannes Aigner
TV Bericht der Ausstellung "Lebensart) Die Kunst trägt neue Blüten" Lukas Johannes Aigner, Vernissage in der Linz AG
Vernissage Linz AG
Lukas Johannes Aigner, Vernissage in der Linz AG


Vernissage Linz AG
LUkas Johannes Aigner, Vernissage in der Linz AG, 2013




Bratwürstelsonntag im Kunstversorger
Bratwürstelsonntag im Kunstversorger

OÖN Textarchiv 15.12.2011

Der Linzer Maler Lukas Johannes Aigner vor zwei seiner großformatigen Acryl-Bilder im neuen Kulturverein „Kunstversorger“. Bild: win
Der Linzer Maler Lukas Johannes Aigner vor zwei seiner großformatigen Acryl-Bilder im neuen Kulturverein „Kunstversorger“. Bild: win

Der Linzer Maler Lukas Johannes Aigner (37), Spross der Künstlerfamilie des 2005 verstorbenen Malers und Grafikers Fritz Aigner, macht mit einem neuen Projekt auf sich aufmerksam: Er will in der Waltherstraße 7/9 auf mehr als 200 Quadratmetern Schaufläche mit dem Kulturverein „Kunstversorger“ einen Treffpunkt für Kunstinteressierte etablieren.

 „Es soll ein Ort für Diskussionen, Ausstellungen, Lesungen und Feste werden, an dem das künstlerische Leben im Zentrum von Linz gefördert wird“, erklärt Aigner, der sich damit seiner Wurzeln besinnt: Er ist an der Waltherstraße aufgewachsen. „Der Verein wird eigentlich erst im Jänner gegründet“, sagt Aigner, „aber ich zeige hier bereits seit 29. November erstmals mein Gesamtwerk.“ Die vor allem großformatigen Werke berühren mit ihren meist subtilen Botschaften, im Mittelpunkt stehen Menschen und Blumen.

Geöffnet hat der Kunstversorger vorerst Dienstag und Donnerstag ab 18.30 Uhr. Und diesen Sonntag ab 17 Uhr trifft man sich beim Kunstversorger unter dem Motto „Die Kunst isst uns nicht Wurscht“ zum Bratwürstelessen.